Vegane Bongos? Bongo-Trommeln ohne Tierfell?

Wer vegan lebt, praktiziert dies in der Regel ziemlich konsequent. Zu einem veganen Lebensstil gehören daher nicht einfach nur die vegane Ernährung, sondern auch die passende Kleidung (zum Beispiel vegane Schuhe), tierfreundliche Kosmetik sowie diverse andere Artikel. Als musikbegeisterte/r Veganer/in hast du dir vielleicht schon einmal die Frage gestellt, ob es auch vegane Bongos gibt.

Was sind vegane Bongos überhaupt?

Niemand möchte sein Fell über die Ohren gezogen bekommen… Auch wenn diese bekannte Redewendung häufig genutzt wird („Ich zieh dir gleich dein Fell über die Ohren“), so ist dies bei näherer Betrachtung einfach nur schlimm. Der ein oder andere wird hier vermutlich an den Film #Earthlings denken. Das sogenannte Bongofell besteht häufig aus Tierhaut. Die beiden Trommeln sind also mit Haut von Tieren bespannt. Es ist durchaus verständlich, wenn Menschen dies nicht mögen bzw. ablehnen. Die Alternative sind vegane Bongos: Sie werden bspw. mit synthetischem Fell bespannt oder bestehen gleich vollständig aus Holz. In beiden Fällen werden demnach rein pflanzliche Materialien verwendet.

Okay, ich habs. Welche Bongos sind vegan?

Bongos.de hat sich für dich auf die Suche nach veganen Bongos begeben und etliche Hersteller angefragt. Im Folgenden listen wir für dich auf, wer dir vegane Bongos anbietet, wer nicht und welche Firma es erst gar nicht für nötig hielt, uns zu antworten:

100 % Vegane Bongos:

Schlagwerk Wooden Bongos WBM100 (hier kaufen)*

Wooden Bongos: Die Wooden Bongos von Schlagwerk sind nicht nur 100% vegan, sie sehen auch richtig gut aus! Sie sind vollständig aus Holz gefertigt. Zudem sind der verwendete Leim und Lack formaldehyd- und lösungsmittelfrei. Besonders für vegane Familien interessant: Die Wooden Bongos sind nach der DIN EN71/3 als Kinderspielzeug geeignet. Hier passt also das Gesamtpaket wirklich wunderbar. Du möchtest mehr erfahren? Dann schaue dir unsere Produktvorstellung zu den Schlagwerk Wooden Bongos WBM100 an oder besuche die Webseite von schlagwerk.com.

Bongos mit synthetischen Fellen

  • Remo Bongos: Zugegeben, wir sind keine Englisch-Profis. Was wir der englischen Antwort jedoch entnehmen konnten ist, dass bei den Remo Bongos ausschließlich synthetische Felle verwendet werden und keine Tierhaut! Die Marke Remo sieht viele Vorteile bei den synthetischen Fellen gegenüber den Rohlederhäuten: Wetterbeständiger, robuster, pflegeleichter sowie bessere Eigenschaften in Klang und Nutzung. Überzeugt? Dann sehen Sie sich einmal die Remo Bongos bei amazon.de* an.
  • Meinl Bongos: Der Bongos-Hersteller Meinl teilte uns mit, dass diese Bongo-Trommeln im Sortiment haben, welche mit synthetischen Fällen bezogen werden. Eine 100% vegane Alternative sei jedoch nicht im Sortiment, aber in Arbeit.

Hersteller, welche derzeit keinen veganen Bongos anbieten

  • Latin Percussion: Bekannt sind sie allemal, aber leider nicht vegan. Bongos der Marke Latin Percussion (LP) sind beliebt, bieten beste Qualität und tolle Klangerlebnisse. Im Oktober 2020 hat uns LP schnell auf unsere Anfrage geantwortet. Doch leider nur mit der Mitteilung, dass Latin Percussion nur Bongos mit Tierfell im Angebot hat. Also, fragt doch auch mal bei LP nach, vielleicht testen sie ja dort mal ein Modell mit synthetischen Fellen, diese bieten schließlich einige Vorteile.
  • Pearl: Bongos der Marke Pearl kommen ebenfalls nur mit Tierhäuten daher. Zum Zeitpunkt unserer Anfrage im Oktober 2020 waren keine veganen Bongos im Sortiment. Entdeckt haben wir allerdings die Pearl Bongos der „Bobby Allende Signature Series“. Auf diesen sind die Remo Fiberskyn3 Felle aufgezogen. Diese sind aus synthetischen Materialien.
  • Sonor: SONOR Bongos sind gegenwärtig nur mit Naturfell (tierisch) lieferbar.

Beitragsbild: © PantherMedia / Oleksii.Didok